Villa Diminici

 

Labin – Istriens älteste Stadt entdecken

  • 14. September 2015

Wir star­ten den Tag mit einem Ein­kauf in der Markt­hal­le von Labin. Täg­lich geöff­net gibt es hier auf 2 Eta­gen alles, was man essen kann, aus hei­mi­scher Ernte/Produktion. Beson­ders der fang­fri­sche Fisch lässt Gour­met­her­zen höher schla­gen.
Danach fah­ren wir in die Alt­stadt. Mit dem Gang durch das Stadt­tor tau­chen wir ein in eine Kulis­se mit kopf­stein­ge­pflas­ter­ten Gas­sen, Renais­sance­pa­läs­ten, Kir­chen, Ate­liers und Gale­ri­en. Das Herz der Alt­stadt bil­det der Platz mit der goti­schen Pfarr­kir­che der Geburt der Seli­gen Jung­frau Maria.
Vom Aus­sichts­platz haben wir einen wun­der­schö­nen Pan­ora­ma­blick über das Ucka-Gebir­ge, auf Rabac, die Insel Cres und die Kvar­ner Bucht. Wir bestei­gen den Kir­chen­glo­cken­turm (höchs­ter Punkt Lab­ins), um die Rund-um-Aus­sicht von oben zu genie­ßen. Im belieb­ten Velo-Café been­den wir unse­ren Stadt­rund­gang.
Am Abend kom­men wir wie­der zur Nächt­li­chen Stadt­füh­rung (von Juni bis Sep­tem­ber immer Diens­tag 21.30 – 23 Uhr) und ler­nen Sie die Geschich­te der Alt­stadt durch Sagen und Ereig­nis­se ken­nen.